fbpx

Vallagarina: ein Gebiet der Ideen, in dem sich Natur und Outdoor-Aktivitäten treffen.

Wenn Sie die Natur lieben, ist Vallagarina der Ort den Sie suchen: bezaubernde Wälder, majestätische Berge, das Blau des Gardasees, sanfte Hügel und Weinberge, romantische Dörfer, Schlösser, historische Gebäude, Tunnel und Schützengräben des Ersten Weltkriegs, Ausstellungen und Museen, Schutzheiligenfeste und Feste für einheimische Produkte.

Das Vallagarina Experience Festival möchte Sie zum ersten Mal herzlich willkommen heißen: Vallagarina ist das südliche Tor des Trentino und wir möchten, dass es für alle offen ist!

Vallagarina ist seit jeher eine Verbindung zwischen Territorien und Kulturen und heißt Reisende mit einer nahezu unveränderten Landschaft willkommen. Es ist zu jeder Jahreszeit ein wahres Paradies für Outdoor-Aktivitäten.

Das Zentrum der Region ist die Stadt Rovereto. Sie können bequem mit dem Zug anreisen (der Bahnhof wird auch von Frecciarossa und Italo angefahren) und dank der flachen Morphologie können Sie sich problemlos mit dem Fahrrad fortbewegen (besser noch, wenn es elektrisch ist).

Eingerahmt wird das Vallagarina von einigen der schönsten Gipfel des Trentino, welche eine echte Naturarena bilden (Trentino Arena Experience). Eine typische voralpine Landschaft, fast ein Foyer zum UNESCO-Welterbe der Dolomiten, die weiter im Norden liegen.

Beginnen wir mit dem Monte Stivo (2054 m) von dessen Gipfel aus man auf der einen Seite einen herrlichen Blick auf den Gardasee hat und auf der anderen Seite auf das Vallagarina. An seinen bewaldeten Hängen liegt einer der bezauberndsten Orte im Trentino, der Cei-See. Uralte Tannen und Buchen öffnen sich, um einem See mit unglaublichen Farben Platz zu machen. Zwischen Seerosen, seltenen blauen Schwertlilien und dichtem Schilf nisten ebenso farbenprächtige Enten. Weiter oben im Wald gibt es Wiesen die im Frühling mit Pfingstrosen, Tulpen, Anemonen, Butterblumen, Enzian und Primeln bedeckt sind. Weiter oben, auf den grasbewachsenen Hängen mit Blick auf den See, weiden Kühe und Pferde.

Gegenüber des Monte Stivo befindet sich der Monte Baldo (2218 m): seine Hänge fallen auf der einen Seite steil zum Gardasee ab, auf der anderen Seite blickt man auf die Weinberge des Vallagarina. Im Winter sind die weißen Gipfel eine Garantie für Schneeliebhaber aber auch die anderen Jahreszeiten haben viel zu bieten.

Blumenwiesen im Frühling, aufregende Blicke auf den See im Sommer, bunte Buchenwälder im Herbst. Der Monte Baldo ist bereits seit dem 16. Jahrhundert als „Hortus Italiae“, Giardino d’Italia, bekannt und zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Artenvielfalt aus. Seit Jahrhunderten ist er ein Ziel für Naturforscher, Apotheker, Wissenschaftler der Botanik und Geologie. Und kürzlich war er in der Auswahl für das UNESCO-Erbe.

Die anderen Gipfel sind ebenso großartig: Finonchio, Zugna, Pasubio und Monti Lessini bieten bezaubernde Routen, sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad.

Der Gardasee liegt nur einen Steinwurf entfernt und ist auch mit dem Fahrrad leicht zu erreichen. Dort herrscht ein mediterranes Mikroklima, welches das ganze Jahr über wunderbare Tage bietet – mild im Winter und warm im Sommer. Ein wirklich magischer Ort inmitten von Olivenhainen und Bergen der mit seinem klaren Wasser und den regelmäßigen Winden, einzigartige Emotionen bietet, sowohl für Anfänger als auch für Profisportler.

Kurz gesagt, das Vallagarina ist ein echtes Erlebnis und das Festival entstand aus dem Wunsch heraus, Ihnen die Möglichkeit zu geben, es weit und breit mit all seinen Schönheiten zu erkunden.

Wir erwarten Sie vom 19 bis 22 September!

MEDIENSEITE ANSEHEN

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, die Trentino Arena Experience zu präsentieren: eine Reihe von kartierten und katalogisierten Routen, auf denen Outdoor-Enthusiasten die Gegend aktiv erkunden können! 
MEHR ENTDECKEN!